Samstagskurs

Unsere Samstagskurse dauern ca. sechs Monate und können das ganze Jahr über belegt werden.

Jagd ist weit mehr als nur dem Wild nachzustellen. Jagen ist Dienst in und an der Natur. Ist Auftrag und bedeutet Verantwortung zu übernehmen. Denn die Jagd ist ein wichtiger Teil der Land- und Forstwirtschaft. Und sie ist sinnvoller und nötiger denn je. Wegen unserer intensiven Landwirtschaft mit ihrem hohen Nährstoffeintrag haben wir derzeit Wildbestände in Höhen, wie wir sie noch nie kannten. Es spricht nichts dagegen, diese Wildbestände zu nutzen.

Jagd ist aber auch Leidenschaft. 

Weil die schönsten Dinge im Leben nicht käuflich sind. Sie geschehen aus Leidenschaft. Sie lässt ihn in der Morgen- oder Abenddämmerung auf seinem Hochsitz ausharren und die Zufriedenheit und das Glück beim Jagderfolg spüren.

Um dieses Glück als passionierter Jäger zu erfahren, bieten wir das ganze Jahr über unsere Samstagskurse an, die ca. sechs Monate dauern und jederzeit belegt werden können.

Jagdschüler lernen in unserem Kurs alle grundlegenden rechtlichen Kenntnisse und die jagdpraktischen Grundlagen, um nach bestandener Prüfung waidgerecht, erfolgreich und voller Leidenschaft zu jagen.

Das bedeutet, dass unsere Jagdschüler nach ihrer Ausbildung nicht nur den Jagdschein besitzen, sondern ganz nach ihren Interessen weitervermittelt und betreut werden.

Kosten pro Teilnehmer: 2.380,– Euro.

MINDESTENS 130 STUNDEN, WOVON EIN DRITTEL AUF DIE REVIERPRAKTISCHE AUSBILDUNG ENTFALLEN SOLL. DAZU GEHÖRT UNTER ANDEREM DIE SCHIESSAUSBILDUNG MIT KURZWAFFEN, TONTAUBENSCHIESSEN UND ANDEREN PRÜFUNGSDISZIPLINEN.

Fach 1 (Marc Geißler):
Hier lernt ihr die unterschiedlichen Tierarten kennen und erfahrt alles über Wildbiologie, Wildhege, Land- und Waldbau und die Wildschadensverhütung.

Fach 2 (Marc Geißler & Manuel Gregg):
Wir führen Euch in die Waffentechnik und das deutsche Waffenrecht ein. Ihr erfahrt alles über das Führen von Jagdwaffen inklusive Kurzwaffen.

Fach 3 (Marc Geißler & Cindy Bay):
Wir gehen der Frage nach: Was zeichnet einen ordentlichen Jagdbetrieb aus? Das heißt: Es geht um die Jagdausübung, die verschiedenen Jagdarten, Fanggeräte, Jagdhunde, und vieles mehr.

Fach 4 (Marc Geißler):
Natürlich spielt auch der Jagd- und Tierschutz bei der Jagd eine entscheidende Rolle. Wie der Jäger seinen Beitrag zum Naturschutz leistet. Alle Infos zum Landschaftspflegerecht und die Grundlagen der Jagdethik.

Fach 5 (Dr. Katja Sommerfeld):
Hier zeigen wir Euch welche Wildkrankheiten es gibt und wie die Behandlung von erlegtem Wild erfolgt.

Nach oben